Historie

1984

 

2009

altes logo          
                   

                                             

"Wir wollten ganz einfach     nur praktisch helfen."

Mechtild Herder 2015

altes log 25

 

Helferkreis für werdende Mütter in Bedrängnis e.V.

 

25 Jahre Helferkreis für Mutter und Kind e.V.

Der Helferkreis für Mutter und Kind ist ein Verein bestehend aus:  
  • den aktiven Mitgliedern, die von professionelle Kräften geschult, ihre  Zeit und Fähigkeiten für Mütter und Kinder in Not  einsetzen
  • den Vereinsmitgliedern, Förderern und Spendern
  • dem Beirat aus kompetenten Persönlichkeiten, die den Vorstand unterstützen                                        
 

 

1984

team uralt

wurde der Helferkreis für Mutter und Kind e.V. ( bis 2009 Helferkreis für werdende Mütter in Bedrängnis e.V. ) von engagierten Bürgerinnen und Bürgern unter Federführung von Frau Mechtild Herder gegründet.

Die Gründungsmitglieder wollten schwangere Frauen und Mütter mit Kleinkindern in Notsituationen durch materielle und mitmenschliche Hilfe unterstützen.

Bereits in den ersten Jahren zeigte sich, wie sehr das Angebot des Helferkreises: Babyausstattung, Sachspenden, finanzielle Hilfen , Wohnungsvermittlung und die persönliche Begleitung der Frauen gebraucht wurde.

1987

wurde  der Verein als Hauptpreisträger der Kommunalen Bürgeraktion Baden-Württemberg ausgezeichnet. In den Jahren von 1987 -  2014 lag der Schwerpunkt des Vereins auf der Bereitstellung von Wohnungen.

1995

nest1

wurde das „Kindernest“ eine Kindertagestätte für 1 – 3 Jährige gegründet, um jungen Müttern einen Schulabschluss oder eine Ausbildung zu ermöglichen. Diese wurde 2006 in das Haus des Lebens eingegliedert.

 

2003

startete das Moses Projekt  - anonyme Beratung, Hilfe und Geburt – in Kooperation mit dem Diakonischen Werk Freiburg, dem St. Josefs Krankenhaus und dem Ev. Diakoniekrankenhaus. Das Familienministerium hat diese Initiative unter der Bezeichnung  „Vertrauliche Geburt“  2014 bundesweit übernommen.IMG 5810

2006

Eröffnung des „ Haus des Lebens“, betreutes Wohnen für Mutter und Kind, in Kooperation mit den Franziskanerinnen von Gengenbach und in der Trägerschaft der Katholischen Gesamtkirchengemeinde.

 

 

 

2009

 

25 jahrefeierwar das 25-jährige Jubiläum und Anlass, die Arbeit des Helferkreises für Mutter und Kind zu würdigen.

 

 

2014

 

Kleiderkammernach 30-jährigem Bestehen musste der Verein sich zum wiederholten Male an die gesellschaftlichen Gegenbenheiten neu anpassen. Große Veränderungen geprägten dieses Jahr. Wir starteten mit einem großen Umzug und einem  überarbeiteten Konzept in neuen Räumlichkeiten mit einer stark vergrößerten Kleiderkammer.